[TALK] Rund um die Deutsche Post und private Briefdienste

Aber es war im Radio nur vom deutschen Porto die Rede. Mal sehen ob noch was nachkommt.
Aber das neue Porto soll drei Jahre gelten.

@Speicher3 hat doch ein paar wenige Posts weiter oben die internationalen Preise verlinkt.

Hallo liebe Postrcrosser,

scheinbar plant die Deutsche Post zum 1.1.2022 eine Portoerhöhung, wie ich in einer Pressemitteilung gelesen habe [klick]. Die Preise sollen wegen gestiegener Lohn- und Transportkosten sowie der Inflation jeweils um 5 Cent erhöht werden.

Allerdings gibt es nur zu den nationalen Portokosten diese Ankündigung. Weiß jemand von euch, ob sich die Portokosten auch für internationale Sendungen erhöhen?

Vielen Dank vorab für eure Rückmeldungen.
Sonnige Grüße,
Lilly

Hey @lillsche, ja wir reden hier schon ein Weilchen darüber im [TALK] Rund um die Deutsche Post und private Briefdienste :slight_smile:

Dort findest du auch ein Dokument der Post verlinkt bzgl. der internationalen Preise. Zusammengefasst lässt sich aber folgendes sagen:

@Bille vllt magst du den Beitrag rüberschrieben?

5 Likes

Danke dir. Da lese ich gleich mal nach…

Ich hatte die Suchfunktion mit “Porto” bemüht und nur den Fehler 502 erhalten :expressionless:

Danke Cassiopheia :slightly_smiling_face:

Es gibt ab und zu mal Fehlermeldungen - dann einfach nochmal versuchen.
Außerdem haben wir auch ein Inhaltsverzeichnis, wo man nach vorhandenen Themen suche kann .

1 Like

Was ich nicht verstehe - Es soll eine Erhöhung von 4,6% genehmigt werden, nach dem, was ich gelesen habe, würden die neuen Preise wesentlich stärker steigen.

Im Spiegel-Forum hat es jemand ausgerechnet:

“”…Spielraum von 4,6 % für die Erhöhung ihrer Preise…"
Postkarte: 70 Cent statt 60 Cent, Steigerung 1/6 = 16,7 %
Brief: 85 Cent statt 80 Cent, Steigerung 1/16 = 6,25 %
Kompaktbrief: 100 Cent statt 95 Cent, Steigerung 1/19 = 5,26 % "

Kann das jemand erklären?
Gerade die Postkartenerhöhung ist meiner Meinung nach eine Frechheit!

Lt. SPON ist es noch nicht endgültig:

“Ganz abgeschlossen ist das Genehmigungsprozedere zur Portoanhebung aber noch nicht. Nun stellt die Post noch ihren Entgeltantrag, den die Regulierungsbehörde dann genehmigt. Es gilt als sicher, dass die Erhöhung so kommen wird, wie von der Post geplant.”

Vielleicht sollten wir alle bei der Bundesnetzagentur protestieren?

Wenn sie einer Erhöhung zustimmt, dann ist es so. Aber dann sollte der Betrag auch dem genehmigten Prozentsatz entsprechen, oder sehe ich das falsch?

eventuell ist eine durchschnittliche Erhöhung aller Postprodukte von 4,6% gemeint?

2 Likes

Das Mittel von 16,7%, 6,25% und 5,26% liegt aber definitiv über 4,6%. :wink:

Die internationalen Preise wurden aber um 0% erhöht. Es fehlen bei dir einige Optionen.

Die find ich auch übel, da sie beim letzten Mal ja schon so stark war.

1 Like

Ich fürchte, da hat derjenige, der das berechnet hat, nicht alles zu diesem Thema gelesen…

Die Post darf das Porto um max. 4,6 % erhöhen. Dies gilt für alle Produkte. Sprich, egal, ob sie ein Produkt oder alle erhöhen - am Ende darf es insgesamt die 4,6 % nicht übersteigen.

Ich kenne nun das Spiegelforum nicht, aber ich denke, dass die Leute, die dort aktiv sind, auch das Magazin lesen - und da wurde das in den letzten Wochen immer mal wieder genauso kommuniziert. Also, natürlich nicht mit den 4,6 %, das steht ja erst kurz fest, aber das sich die prozentuale Erhöhung immer auf alles bezieht.

1 Like

Oh, okay.
Das hieße dann auch, wenn z.B. die Paketpreise gar nicht erhöht werden, darf die Erhöhung bei den anderen Produkten umso mehr sein darf?

Wie @Angelthecat schon treffend schrieb, beziehen sich die 4,6% auf das Gesamtvolumen aller Produkte. Die Post könnte also rechnerisch alle anderen Produkte so belassen wie sie sind und dafür die Erhöhung des Gesamt(!)volumens aller Produkte einzig auf die bei der Post ungeliebte Postkarte zentrieren und diese damit massiv verteuern. Das würde die Bundesnetzagentur vermutlich nicht genehmigen. Aber generell kann die Post die Erhöhung ungleichmäßig verteilen, was sie ja auch tut (und dabei diesmal erfreulicherweise das Auslandsporto in Ruhe lässt).

6 Likes

Danke für die Aufklärung - Weder was gelernt. :slight_smile:

Nein, es geht schon um Briefpost.

Der Mann hat mitbekommen, dass einer meiner Adventskalender-Briefe zurückkam, weil unterfrankiert. Ich hatte nur aufs Gewicht geguckt und die Höhe ignoriert… :sweat_smile::woman_shrugging:t2:
Da hat er für mich bei der Post so ne Schablone bestellt und die kam heute gut verpackt an… :rofl::rofl:

Jap, außer der Schablone und ein bisschen Packpapier war nichts in diesem Paket, ca. Größe L. :rofl::rofl:

15 Likes

inclusive Luft von der Post :smiley::rofl::+1::roll_eyes:

Der Karton passt dann jetzt wohl auch für Deinen Adzvenzkalender!

1 Like

Ich hab vor einiger Zeit mal Packsets in S bestellt. Das Paket sah ganz ähnlich aus wie deins! Ich betrachte es als geschenkten, zusätzlichen Versandkarton :grinning_face_with_smiling_eyes:

Was für ein Irrsinn :flushed:

1 Like