[TALK] Quasseln (Part 6)

Guten Morgen,
Ich habe das so verstanden, der Duschvorhang ist aufgeladen oder was auch immer und schmiegt sich beim duschen an ihren Körper, sowas hatten wir auch schon mal. Sehr unangenehm :confused:

1 Like

Wir haben in unserem Umfeld auch mindestens drei Familien, die davon betroffen sind, (und das sind nur diejenigen von denen wir wissen, die Dunkelziffer dĂŒrfte wewit höher seid
) und wir sehen sie vor unserem Augen langsam kaputt gehen, denn es leiden alle darunter: die Betroffenen selbst und dann auch das Umfeld, dass manchmal einfach nur dastehen kann und nichts aber auch gar nichts machen kann. Es wirkt sich wirklich auf jedes Leben aus, auch auf das der Kinder. Diese Krankheit muss wirklich endlich als das angesehen werden, was sie ist: eine schwerwiegende Erkrankung. Und Du hast vollkommen recht: die gesellschaftliche Akzeptanz ist echt kaum vorhanden: was es da manchmal an SprĂŒchen gibt ist so unglaublich gemein und ignorant


ich wĂŒnsch euch allen einen schönen Tag,
mich hat letztes Jahr GlĂŒcksstadt an der Elbe enttĂ€uscht, obwohl da immer alle hinfahren um Matjes zu essen. Ok, es gibt einen schönen Platz, aber das war es dann auch. Vielleicht war es ein Fehler, dass wir uns sowas vorgestellt haben wie Wismar, Friedrichstadt, Husum, wo wir vorher gewesen sind. wir sind also voller Vorfreude hin und waren dann sehr schnell desilluisioniert
geht bestimmt noch hĂ€sslicher, aber es hat mich echt enttĂ€uscht


7 Likes

Guten Morgen,

ich brauche mal wieder Ideen. Bei uns im BĂŒro wird so langsam alles baulich fertiggestellt.

Unsere Sicherheitsbeleuchtung lÀsst sich noch nicht einzeln steuern und brennt nun den ganzen Tag auf voller StÀrke. Somit habe ich einen Spot direkt auf meinen Schreibtisch. Ergo bin ich auch die einzige, die davon betroffen ist, da die parallele Leuchte gar nicht erst aufgeklebt ist, 2 weitere noch fehlen und die anderen beiden wenigstens ein Treppenhaus beleuchten. Daher sehen die Kollegen das nicht so als Problem an


Nun habe ich also einen Spot direkt auf meine Brillen-Oberkante. Da ich recht dicke GlĂ€ser habe, wölben die sich ĂŒber den Rahmen hinaus und das Licht bricht sich extrem

Eine Freundin hat so eine Überzieh-Sonnenbrille, die auch nach oben abgeschirmt wird. Die gibt es aber nur mit Tönung. Und das wĂ€re mir den ganzen Tag zu dunkel. Ich habe ĂŒber einen Hut oder ein Basecap nachgedacht - aber ganz ehrlich: Obwohl es mir egal ist, wie ich auf andere wirke: das ist mir echt zu doof, den ganzen Tag mit Hut rumzusitzen und Basecaps sehen meist einfach doof aus


Die Lampe hĂ€lt 8 m ĂŒber mir - etwas abzudecken ist also auch keine Option
 Der einzige freie Schreibtisch bei uns ist mir direkt gegenĂŒber und mein Projektleiter hĂ€tte freien Blick auf meinen Bildschirm. Definitiv keine Option :wink:

Lieben Dank!

Hast du die Möglichkeit einen Schirm wo anzubringen?

1 Like

leider nein, der mĂŒsste extrem weit ĂŒber mir sein und ich habe keine Schreibtischkante zum Fixieren, da die Seiten komplett geschlossen sind


WÄHRBUNK:

Wer hat noch nicht, wer will nochmal? :grinning: Anmeldungen sind ab sofort möglich, ĂŒbernĂ€chste Woche kann es losgehen!

:green_heart: :fox_face:

1 Like

Habe aufgegeben und versuche es nun live. Weiß aber nicht, ob die mir hier ĂŒberhaupt weiterhelfen können, oder ob ich dafĂŒr in die nĂ€chste Stadt fahren muss :roll_eyes: das ganze prozedere ist so unfassbar erniedrigend.

5 Likes

Ohje. :people_hugging:

Falls jemand aus dem Frankfurter Raum noch Zeit und Interesse fĂŒr einen Ausflug ins Romantik-Museum hat. Dort gibt es bis zum Sonntag noch die Sonderausstellung “Mut zum Chaos” ĂŒber Goethes Schwiegertochter Ottilie von Goethe, eine absolut faszinierende Frau, die ihrer Zeit weit voraus war.

Ich war gestern mit meinem KĂŒken dort und wir waren beide sehr beeindruckt! (Die Sonderausstellung ist nicht so riesengroß, lĂ€sst sich also auch gut mit einem Besuch des eigentlichen Museums verbinden.)

:green_heart: :fox_face:

1 Like

Ja die SprĂŒche aus der Gesellschaft sind echt oft Unterste Kanone. Auch wenn sie gut gemeint sind. Ich weiß ja leider aus betroffenensicht wie das ist. Bei mir war es zum GlĂŒck bisher nur ein einmaliges Erlebnis und ich hoffe es kommt nicht wieder. So wie ich mich da gefĂŒhlt habe
 das wĂŒnsche ich meinem schlimmsten Feind nicht. Ich hatte glĂŒcklicherweise gute UnterstĂŒtzung in meinem privaten und beruflichen Umfeld und ich konnte auch recht schnell wieder arbeiten gehen. Nur sind die Leute aus dem Umfeld auch mit der Situation ĂŒberfordert. Die haben das GefĂŒhl helfen zu mĂŒssen und kommen dann mit RatschlĂ€gen um die Ecke wie: mach mal Urlaub, dann geht es besser. Oder geh mal spazieren, dann geht es danach besser
 Nur so ist es eben nicht.
Klar ist jeder Mensch anders aber mich hat es zusÀtzlich belastet, dass mein Umfeld mich nicht verstanden hat.

3 Likes

Ich glaube ein großes Problem ist, die oft auch falsche Verwendung des Begriffes “Depression”. Oft wird Depression ja auch synonym fĂŒr eine depressive Verstimmung verwendet. Nur ist es eben nicht das gleiche
 beim Adjektiv “depressiv” ist es eigentlich noch schlimmer was die inkorrekte Verwendung angeht. Dadurch fĂ€llt sicherlich die Unterscheidung mitunter auch schwer. Wenn jemand sagt “ich bin depressiv”, kann das umgangssprachlich sowohl bedeuten, dass die Person einfach nur mies drauf ist oder auf die psychische Erkrankung hinweisen.

Ist eigentlich das gleiche wie bei Grippe vs. grippaler Infekt
 genauso nicht das gleiche, wird aber hÀufig umgangssprachlich synonym verwendet.

3 Likes

Es ist aber auch schwierig fĂŒr das Umfeld. a) haben die Meisten einfach keine Erfahrung damit. b) gibt es eben keinen Leitfaden. c) ist das dahintersteckende Problem so divers, dass es b) auch niemals geben wird -weil einfach jeder Mensch anders ist. Was bei Person A unterstĂŒtzend gewirkt hat, kann in Person B Stress auslösen etc. Das ist nicht nur fĂŒr den Betroffenen eine sehr schwierige Situation. Man will helfen und kann das nicht. Dadurch entzweien sich Menschen ohne Grund und machen das ggf. noch schlimmer. Stillschweigen ĂŒber alles zu hĂŒllen ist fĂŒr den Betroffenen sicherlich auch nicht gut. Oft jedenfalls.

Mein Vater möchte nicht darĂŒber reden. Weil er gar nicht mehr reden möchte. Mehr als Guten Tag und Auf Wiedersehen ist nicht zu holen. “Wie geht es Dir?” wird mit einem knappen “gut” quittiert. Dann liegt er wieder tagelang flach. Das ist eine Auswirkung des Parkinson, neben Demenz, BewegungsunfĂ€higkeit und so vielem mehr. Man kann ihm also weder körperlich noch geistig wirklich helfen. Er wird nĂ€chste Woche 68 und ist ein hilfloser, alter Mann. Meine Großmutter (seine Mutter) wurde im November vor 20 Jahren 68 und ist 2,5 Wochen spĂ€ter nicht mehr bei uns gewesen
 komplett andere Krankheiten, die sie aber schon 20 Jahre sehr gequĂ€lt haben und wenn ich ihn so sehe


Bis vor 20 Jahren war er ein sportlicher, Ă€ußerst geselliger Mann. FĂŒr jeden Spass zu haben. Mobil. Freundlich. Lustig. Lebendig. Voller Tatendrang. Der beste Papa der Welt (ok, meine Jugendzeit zwischen 14 und 18 mal ausgenommen :rofl: :innocent: )

2 Likes

MAHLZEIT aus dem kalten DREDENđŸ€©

3 Likes

Hey @aneurian
Wie schön, wieder von Dir zu lesen! :smiley::wave:

1 Like

Jupp es geht wieder los und nun habt ihr mich wieder am Hals, Bein
Briefkasten wo auch immer :grinning:

9 Likes

Das wird sicher ein Grund sein. Das wird oft so gesagt, ohne das der jenige weiß, was es bedeutet.

@AnKaBeGu ja, ich sage ja auch die Leute meinen es gut. Aber wenn ich Versucht habe zu erklĂ€ren, dass das nicht hilft wollten manche einfach nichts davon wissen und das ist echt blöd. Ich habe mich oft nicht ernst genommen gefĂŒhlt.

1 Like

Oh, ich muss heim und ein Bahnticket fĂŒr 25,90 buchen. Harburg-Horb, ab 22:20, Ankunft um acht am nĂ€chsten Morgen. Umstieg in Heidelberg um halb sechs. Mit der der S-Bahn nach Manneim und dann ICE nach Stuttgart. Was tut man nicht alles fĂŒr vadderns Geburtstag.

Z.b. mit dem D-Ticket vom HVV-Ring Z in den Ring B reisen auf dem Hinweg.

Ich hĂ€tte jetzt Sonnenschutzfolie gesagt. Es gibt doch auch solche Jalousien fĂŒrs Auto. Vielleicht könnte man das irgendwie an einen StĂ€nder montieren und du könntest das ausrichten wie du es brauchst.

das ist echt bitter :frowning:

ich habe leider keine Möglichkeit, irgendwo was anzubringen. Wir sitzen theoretisch in der Mitte einer Fabrikhalle
 Hier standen frĂŒher riesige hohe Kessel, die die Eismaschinen angefeuert haben. Unsere supertollen Schreibtische, Tischler-Maß-Sonderanfertigungen sind da auch null hilfreich. Ich habe schon ĂŒberlegt, mir aus Filz einen riesigen Baldachin zu bauen. Aber ich glaube, wenn ich jetzt anfange, mir die 3m- Filzplatten aus dem Keller zu holen, die vom Dachausbau ĂŒbrig sind, dann erklĂ€ren die mich fĂŒr nicht mehr zurechnungsfĂ€hig


Ich habe mir jetzt was gebaut:

sowas in der Art habe ich aus Neopren gesehen - aber mit 1-2 Wochen Lieferzeit
 das bastle ich jetzt irgendwie an / auf meine Brille


2 Likes

Ich war jetzt eine Stunde lang dort im Wartezimmer gesessen, um jetzt eine Emailadresse zu erhalten, an die ich mich doch wenden solle