[TALK] Quasseln (Part 2)

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, liebe @Jarana!

1 Like

der Große darf nun auch 2x wöchentlich testen. haben es gerade ausprobiert, hat super geklappt :slight_smile:

Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, @Jarana! :bouquet:

1 Like

Der, den ich gestern angeguckt habe und den ich probefahren möchte ist ein VW T-Roc. Der wäre schon klasse :slight_smile:

Happy Birthday, @Jarana :smile: :strawberry: :cake: :cupcake: :pie: :chocolate_bar: :candy: :lollipop: :candle:

Heute bekam ich mal wieder eine Postkarte geschickt, die durch einen service provider (Mypostcard.com) verschickt wurde. Es nervt total, dass Adressen an dritte weiter gegeben werden, obwohl ih im Profil stehen habe, dass ich es nicht möchte. Musste das eintragen, da es mir dieses Jahr schon 3 oder 4 mal passiert ist.

@reisegern oder @Bille steht sowas nicht in den guidelines, dass das nicht der Sinn der Sache ist? Ich konnte es nicht finden, sonst hätte ich einen link beim registrieren mitgeschickt.

4 Likes

Der Geo-Briefkasten gefällt mir gut - ist aber am falschen Ende der Republik. In Bremen gibt’s einen, da hinterlässt man eine an sich adressierte Karte und schickt die vorhandene an den Vorlogger ab. Sehr fein!

2 Likes

Liebe @teamug, hier… (Ach Bille tippt auch gerade, da muss ich jetzt nicht so viel schreiben :wink: )
https://www.postcrossing.com/help

Edit:
Hm. Jetzt steht hier aber gar nichts von Bille…
Und unter help bin ich selber nicht so richtig fündig geworden.
Vielleicht eher hier:
https://www.postcrossing.com/about/guidelines

Keep private information private.

The addresses given to you are private information and can only be used for Postcrossing purposes. Do not share them with anyone or make them public on the internet. This also applies to what is written on the postcards you have received, so please do not scan it.

Darüber habe ich mich auch schon des öfteren geärgert.

@Manu86 hat darüber im Jammer-Topic berichtet, dass der Support es freistellt, ob man die Karte registriert oder nicht.

Ich meine aber, mich an eine Diskussion im alten Forum erinnern zu können, wo darauf hingewiesen wurde, dass man auch Menschen, die nicht mobil sind, die Chance geben muss, an PC teilnehmen zu können.
Vielleicht finde ich den thread ja noch.

Ja, den Satz hatte ich auch gefunden, ist mir aber zu schwach. Natürlich ist die Adresse privat - aber es verbietet nicht ganz eindeutig die Nutzung von postcard Dienstleistern.

Ich bekam eine solche Karte von Leuten, die seit Jahren mit dem Segelboot unterwegs waren Da fand ich das auch ok, weil es klar ist, dass die nicht überall an eine Post rankommen.
Aber der Typ schreibt halt, dass er gern Rad fährt usw., also ist er zumindest nicht mobil eingeschränkt. Wenn man erklärt, warum man diesen Dienstleister nutzt, verstehe ich das auch noch, aber wenn es Standard ist, finde ich es sehr unpersönlich.
So habe ich das auch bei ihm formuliert.

Ich bin felsenfest davon überzeugt, früher mal auf einer der offiziellen Seiten etwas dazu gelesen zu haben. Vielleicht wurde es geändert? Die Privacy Policy ist 2018 zuletzt geändert worden, steht darunter.
Sonst müssen wir wohl nochmal bei Ana und Paulo nachfragen - aber vorher noch ein wenig weiter suchen.

Gefunden:

https://forum.postcrossing.com/viewthread.php?tid=123462#pid9149071

1 Like

Nun, ich habe es ja in meinem Profil stehen. Aber am Ende. Ich stelle es jetzt vorher hin, und mache noch einen Vermerk, dass Ausnahmen z.B. Mobilitätseinschrämkungen sind.
Ich lass mir was einfallen.

Danke, das können wir vielleicht ins Fragen-und-Antworten-Topic mit übernehmen.
Ich schreibe das mal in die “Merkliste”.

2 Likes

Ja, das fand ich auch eine gute Diskussion. Ich habe es jetzt einfach bei mir am Anfang ins Profil geschrieben, mit dem Vermerk, dass es ok ist, wenn man “house-bound” ist.
Mir war halt nur aufgefallen, dass es vermehrt passiert und man hat ja die Möglichkeit, vorher sich ein ok zu holen. Es geht ja um die Erlaubnis, Adressen weiter zu geben.

2 Likes

Ich habe tatsächlich noch nie so eine Karte über Postcrossing bekommen, trotz mehr als 1000 Karten und ohne das Thema im Profil zu erwähnen. Allerdings habe ich privat schon zwei solche Karten bekommen, die ich ganz nett fand. Eine war von einer Reise und versehen mit Bildern, die die Absenderin selbst gemacht hatte bzw. auf denen sie zu sehen war. Sie hatte sich mit der Karte ziemlich Mühe gegeben.

Ich verstehe aber schon das Problem mit der Weitergabe der Adresse und natürlich will ich bei Postcrossing "echte " Karten bekommen, möglichst handgeschrieben und mit Briefmarke,…

Es geht ja auch absolut nicht um die Qualität der Karte. Ich bin da echt unempfindlich. Aber vor dem Weitergeben meiner Adresse, möchte ich gefragt werden. Ich habe mir ja auch überlegt, ob ich das ok finde, bei einer solchen Community mitzumachen und habe mich dazu entschlossen. Das aber eine andere Person meine Adresse weitergibt ohne mich zu fragen, gefällt mir nicht. Selbst innerhalb der Community, möchte ich vorher genehmigen dürfen.

2 Likes

Oh nein, mein (ehemaliges) Kinderzimmer!

Wäre es nicht so stürmisch, würde ich dann jetzt doch mal die 100km zu meinen Eltern fahren um ihnen zu helfen. Aber es geht über wunderschöne Alleen dorthin und ist immer noch total stürmisch, da muss ich das Schicksal jetzt nicht herausfordern.
Zum Glück ist niemandem etwas passiert!

2 Likes

Oh weh, das sieht ja nicht gut aus. Hoffentlich ist das Dach heilgeblieben.

Hier stürmt es auch wie verrückt.

2 Likes

Puh, hoffentlich gibt es keine (ärgeren) Schäden am Haus!

Bei uns war der Sturm schon am Sonntag, aber außer einem Blumentopf ging zum Glück nichts zu Bruch.