[LOTTERIE] SchrottLotterie 2021

Schrott-Lotterie

Alle Jahre (fast) wieder, oder so…
Weihnachten ist vorbei, Geburtstage ebenfalls, und der Müllberg im Hause Nordbär wächst immer weiter…
Alles muss raus! (Fast…)
Wenn man so die nett gemeinten Päckchen der Freunde öffnet, dann fallen des Öfteren Dinge heraus, über die man nur den Kopf schütteln kann… Ein Hundebuch für Katzenliebhaber, ein Jogging-Schrittzähler für total Unsportliche, Bücher, die als Mängelexemplar gekennzeichnet sind, Kalender mit tollen Sinnsprüchen in Tschechisch, Tasse Nr. 1.378…
Wech damit, aber schnell!!!
Da der Platz in meiner Mülltonne begrenzt ist und ich keine größere anmieten will, missbrauche ich halt die Postcrossing-Community und packe (mindestens!) drei Pakete oder Päckchen voll mit Geschenken, die ihr dann zuhause mit Entzückensschreien in Empfang nehmen dürft.
Selbstverständlich werden die Pakete nur innerhalb Deutschlands verschickt - sonst wird’s zu teuer.
Also: Wer traut sich???

Diese Lotterie endet dann, wenn hier kein Müll mehr ist oder ich kein Geld mehr für Päckchenporto habe oder ich die Lust verliere… Wie üblich werden die Pechvögel von der Pechfee Murmel-007, die auch die gütige Sponsorin der meisten Trashteile ist, ausgewählt…

Na, denn mal los – Name und Nummer eintragen, zittern und beben…
Eure Gewinnchance könnt ihr vergrößern, wenn ihr einen Schwank aus eurer Jugendzeit dazu schreibt…

Viel Pech!

…und die bisherigen Gewinner sind:

#23 @bidi

.

Wichtiger Hinweis für Allergiker:

Selbstverständlich enthält jedes von mir versandte Schrott-Paket oder -Päckchen ein Minimum von 871 Haaren diverser Katzen.

9 Likes

#1 taebbig

Juhuuuu, Katzenhaare! Meine Katze wird sich freuen :smiley:

Hmmm, ein Schwank aus meiner Jugendzeit… unsportlich hat mich drauf gebracht: Als ich ungefähr in der 7. Klasse war hatte ich mir den Fuß gebrochen und durfte deswegen in der Schule den Aufzug benutzen (was wirklich von Vorteil war, weil das Gebäude 4 bis 5 Altbauetagen hat und ich WIRKLICH keine Lust hatte Treppen zu steigen). Naja, der Fuß war verheilt aber da der Orthopäde auf mein “Die Schülerin darf Aufzug fahren”-Attest kein Ablaufdatum geschrieben hatte hab ich dieses Attest bis zum Abi gehütet wie einen Schatz und bin weiterhin Aufzug gefahren :smiley:

Vielen Dank fürs Schrottwichteln :smiley:

12 Likes

#2 Luro

Ich kann überhaupt nichts gebrauchen, finde aber alles toll. Super Voraussetzungen für einen Lottogewinn.
Danke schon mal, ich würde mich natürlich repfangdschieren.

1 Like

#3 lauranalanthalasa

Ich hätte zwar selbst mehr als genug Schrott, bin aber super neugierig, was da wohl so dabei ist :grin:
Und notfalls weiß ich ja, wie man den Kram wieder los wird :stuck_out_tongue_winking_eye:

Schwank aus der Jugend :thinking:
Meine Schwestern und ich haben uns mal zusammen mit unserer Cousine und unserem Cousin in dessen Zimmer eingeschlossen, um Ruhe vor den blöden Erwachsenen zu haben. Wir haben auch den Schlüssel abgezogen. Sicher ist sicher. Und dann haben wir ihn nicht mehr gefunden und Panik bekommen. Ersatzschlüssel gab es nicht. Also sind mein Papa und mein Onkel übers Dach zu uns ins Zimmer geklettert, haben uns ertsmal beruhigt und dann zusammen mit uns den Schlüssel gesucht. Und gefunden. Sofaritze. :grinning_face_with_smiling_eyes:

5 Likes

#4 mailfromjo

Öhm ja die Jungend ist bei mir ja noch sehr na dran, wie wäre es mit der Kindheit? Meine Geschwister und Ich dachten, dass Regenwürmer aufgrund ihres Namens ja Wasser mögen würden… Einige Würmer sind unter unserer Aufsucgt im Aquarium ersoffen😅

#5 @aneurian
Schrott immer her damit da die Flohmärkte grad nicht stattfinden muss anderweitig Schrott rangeschafftwerden…brauche doch Zeuchs fürs Schrottwichteln​:face_with_hand_over_mouth: Schwank aus meiner Jugend…ähm da würde ich hier nicht fertig werden​:face_with_hand_over_mouth::joy:

#6 Cassiopheia

Und alle Jahre wieder versuch ich mein Glück, auch wenn ich das Vergnügen ja schon hatte (besonders meine Tochter war beim letzten Mal ja mehr als entzückt!) :sweat_smile:

Schwank aus der Jugend… mhmmm, so richtig viel fällt mir gerade spontan nicht ein… aber woran ich gerade denken musste: In meinen frühen Teenie-Jahren habe ich mal mit einem Kumpel an einem See gezeltet. Nachts bekamen wir Hunger und nach einigem hin- und her überlegen sind wir dann zum recht nahegelegenden Restaurant seiner Eltern und haben uns in die Wohnung geschlichen um den Schlüssel zu holen und dann ins Lokal bis zum Kühlraum und sind mit einer Riesenmelone wieder zurück zu unserem Zeltplatz. Das hätte wohl einen Heidenärger gegeben, wenn seine Eltern uns dabei erwischt hätten :sweat_smile:

2 Likes

#7 Toggi

Des einen Schrott ist des anderen Sammlung oder so ähnlich…

Meine Kindheitsfreundin hatte einen Hund, irgendsone Promenadenmischung aus Collie, Schäferhund und Pudel. Den haben wir immer als “Zugpferd” missbraucht. Ich also mit Rollschuhen an den Füssen, den Hund an der Leine, und als Mutprobe mit verbundenen Augen, den Hügel an unsere Strasse runter. Dummerweise war ein Gartenzaun im Weg über den der Hund drübergesprungen ist, ich aber nicht auuuaaaa :rofl: :face_with_head_bandage:
War aber halb so schlimm, Unkraut vergeht nicht!

2 Likes

#8 @Miau

Uiiii, das hört sich ja gut an!

Mit 10 hatte ich mal nen ungeschickten Knie/Auge-Zusammenstoß mit meinem Onkel Horst/Hotte. Ich hatte dann ein leicht bläuliches Auge, was ich mir am nächsten Morgen mit Schminke von meiner Mutter richtig stark schminkte, damit ich wegen “Krankheit” nicht zur Schule muss. Ich hab sehr gejammert, wie peinlich es wäre mit nem Veilchen in der Schule aufzutauchen. Leider ist meine Mutter hart geblieben.

2 Likes

#9 reiselustig

Mich treibt hier natürlich auch die Neugier, was in so einem Päckchen drin ist… ein bisschen Flohmarkt-Feeling vielleicht? Und da ich sowieso schon ein kleines Stapelchen habe, was ich selbst in ein Überraschungspaket tun würde - weiß ich zumindest, wohin die Sachen gehen, die ich (oder meine Tochter!) nicht gebrauchen kann :grinning:

Ein Schwank aus meiner Jugend? Beim Lesen der anderen Beiträge ist mir so manches in den Sinn gekommen - dass wir als Kinder auf das hohe Hausdach meines Elternhauses geklettert sind (ich würde einen Schock kriegen, würde das mein Kind heute versuchen!), dass ich meinen 18. Geburtstag mit ein paar Leuten am See gefeiert habe und irgendwann gefragt habe, wer mit mir durch den See schwimmt - irgendein Tapferer hat es getan und ist auch bei mir geblieben, als ich auf dem Rückweg immer langsamer wurde… ich hab’s geschafft, aber als ich wieder angekommen, drehte sich alles um mich!.. dass ich mit 17 mit lila Haaren herumgelaufen bin… naja, es fällt einem einiges ein :wink:

1 Like

#10 idus

Wieder gerne mit dabei, :slight_smile:
vielleicht habe ich ja diesmal Glück. :four_leaf_clover:

Vielen Dank fürs Schrottwichteln :smiley:

Ein Schwank aus meiner Jugend?
Wir waren mit der Familie mal auf einer lokalen Messe. Ich war im Grundschulalter.
Da stellte sich (u.a.) auch der U.S. Staat Hawaii mit einem Stand vor und am
Nachmittag gab es eine lange tolle Live Hula Show mit Tänzern und Tänzerinnen
von dort in den dortigen (echten) Trachten. :slight_smile: Ich war total begeistert! :slight_smile: :smiling_face_with_three_hearts:
Danach später bin ich dann mit meinen Eltern kurz vor Schluß der Messe nochmal zu dem
Messestand hin und da die Messe in Kürze schließen würde, bekam ich von den
netten Amerikanern am Stand ein riesen “Hawaii” Plakat mit zwei Hula Tänzern (Mann und Frau)
in Tracht vor einer Landschaft von Hawaii super fotographiert, das am Stand als Deko
hing, vorsichtig abgenommen, eingerollt und geschenkt für zuhause. :slight_smile: Ich war hin und weg davon! :slight_smile: :smiling_face_with_three_hearts: :heart_eyes: Zuhause im Kinderzimmer mußte meine Mutter es gleich an einer Wand aufhängen dort und ich habe so oft total sehnsüchtig da drauf geschaut und mich nach Hawaii geträumt! :smiling_face_with_three_hearts: :heart_eyes: :palm_tree:
Das Plakat hing bis zu unserem Auszug in ein anderes Haus dort. :slight_smile:
Bis ich etwa 18 war, wollte ich deswegen auch immer mal auf Hawaii heiraten. :desert_island: :palm_tree:
Naja, dort hinreisen möchte ich auf jeden Fall immer noch (Bucket List). :wink: :sunglasses:

1 Like

#11 manuchka

Schöne Lotterie, Flohmarkt vermisse ich ja seehr.

In meiner Jugend hatten wir lange Zeit kein Telefon, und als wir eins hatten, durfte ich es oft nicht benutzen, selbst wenn meine beste Freundin mich anrief und ich gar nichts bezahlen musste. Der Ausweg war eine nahegelegene Telefonzelle, von wo aus ich sie dann anrufen konnte - und irgendwie habe ich zufällig rausgefunden, dass der Automat mein spärliches Taschengeld bis auf den Anfangs-Zwanziger wieder ausspuckte, wenn man vorm Auflegen die Klappe vom Geldschlitz betätigte. Und noch cooler war, dass ich dort auch angerufen werden konnte, wenn mein Geld alle war - ich hab manchmal bis zu zwei Stunden in dieser Telefonzelle verbracht.

3 Likes

Tolle Geschichten. Da ich nicht mitmachen kann, habe ich wenigstens meinen Spaß.

4 Likes

#12 Dory1703

ich bin neugierig… aber zu müde um geschichten zu erzählen… :sleeping:

#13 was eine tolle Idee! Würde natürlich was aus meiner Jugendzeit erzählen, aber da ich mit fast 15 noch mittendrin bin wird das schwer :stuck_out_tongue_closed_eyes: Allerdings muss ich sagen, als Funfakt, dass ich bis ich 10 war dachte dass jeder Mensch bei der Geburt einen festen Spitzname kriegt, also so ähnlich wie ein Zweitname :sweat_smile:

2 Likes

#14
Bin seit einigen Wichen fleissig am sortieren und aufräumern. Wir sind Meister des “packs in ein Kästchen”, und so ist das Haus voll mit gepackten Kästchen…ich habe etliche Taschen, Kästchen, Schubladen und Schachteln aufgeräumt, aussortiert…einen ganzen Berg nun leerer Kästchen da stehen, due nun keer und traurig sind :joy:
Einen Schwank aus der Jugend? Oh je…ziemlich langweilig, ich war meistens recht brav.

Was willst Du denn hören? Oh…einmal, mit 15, bin ich auf den Strich gegangen! DAS war aufregend!
Mein Freund war Fussballer in der Dorf Liga. Obwohl ich bis dato nix mit diesem Sport am Hut hatte und auch keine Ahnung davon, war man natürlich eine brave Spielerfrau und stand bei jedem Spiel am Spielfeldrand und feuerte an.
Irgendwann fand dann ein wichtiges Spiel statt, unsere Jjngs zerstörten das andere Team mit eibem Wahnsinns 11:1 .
Das wurde natürlich im Sportheim zuerst mal ausgiebig gefeiert. Irgendwann zu später Stunde stand dann ein Umzug an vom Sportheim weg und zur Stammkneipe hin, am anderen Ende des Dorfes.
Wir los…runter zur Hauptstrasse/Bundesstrasse…einer so “eh…kommt, lasst uns auf den Strich gehen”
Haha …das war ja sooooo lustig!
Also… alle Mann in die Mitte der Strasse und im Entenmarsch -auf dem Strich- durchs Dorf zur Kneipe. Ja ja…so eine war ich :joy:

1 Like

Hey, ich bin 45 und im Februar wurden meine Haare Grün!!

Bist Du sicher, dass Du nicht irgend so ein Pflanzenalien bist? :shushing_face:

Vielleicht liegt das daran, dass du in der Jugend so brav warst :wink: - nein, alles gut… meine Haare waren halt mit MItte 20 das letzte Mal lila und blau… aber ich habe gar nichts dagegen, wenn andere das mit Mitte 40 machen - nur weiter so! Frei nach dem Motto: “Sei du selbst - es gitb schon so viele andere!”

#15 urlaubskind
Vielen Dank für die Lotterie! Ich möchte unbedingt gewinnen, allerdings kann ich leider meine Gewinnchancen nicht erhöhen, denn ich fange gerade erst mit meiner Jugend an (12). Ich kann aber ganz dringend Anregungen gebrauchen :smiley: